Sicherheitskonzept für Veranstaltungen

Als Veranstalter, Eventmanager und Venue-Betreiber übernehmen Sie Verantwortung für einen möglichst perfekten, erfolgreichen und sicheren Ablauf Ihrer Veranstaltungen. Aus rechtlicher Sicht sind Sie mitverantwortlich für die Sicherheit Ihrer Besucher und Kunden.

Um Ihre Handlungsfähigkeit zu sichern, sollten Sie in der Lage sein, die für Ihre Veranstaltungen erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen selbst beurteilen. Wir zeigen Ihnen in Fallbeispielen, wie wichtig es ist, sich mit den Themen der Veranstaltungssicherheit und möglichen Haftungsrisiken zu beschäftigen.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen zur Sicherheit bei Veranstaltungen und die bestehenden Anforderungen zum Aufbau von Sicherheitskonzepten für Events. Sie werden im rechtssicheren Umgang mit der Planung und Durchführung von Veranstaltungen sensibilisiert und lernen, welche Bausteine für die Entwicklung eines Sicherheitskonzepts für Ihre Veranstaltung unabdingbar sind.

Aus dem Inhalt...

  • Aktuelle Sicherheitsanforderungen bei Veranstaltungen
  • Aufbau und Inhalte von Sicherheitskonzepten
  • Die Risikobewertung bei Veranstaltungen
  • Entscheidungen bei Notfällen und besonderen Gefahrenlagen
  • Die Funktion des Veranstaltungsleiters
  • Kommunikation mit den Medien und der Öffentlichkeit

Zielgruppen

Eventmanager, Veranstaltungsleiter aus Hotels und Special Eventlocations, Projektmanager, Mitarbeiter und Führungskräfte aus betrieblichen Veranstaltungsabteilungen.

Termin:

7. November 2017, Frankfurt

 

Teilnahmegebühr:

GCB Mitglieder 350 Euro zzgl. MwSt.

Nicht-Mitglieder 390 Euro zzgl. MwSt.

 

Anmeldung

Bei Interesse an einer Teilnahme senden Sie bitte eine e-Mail an: pohl@gcb.de.

Simone Pohl

Simone Pohl

Administration

+49 69 24293015
pohl@gcb.de

Volker Löhr

Rechtsanwalt Volker Löhr ist ausgewiesener Experte im Veranstaltungsrecht. Er entwickelt seit über 15 Jahren Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen. Mit seiner Bonner Kanzlei betreut er eine Vielzahl von namhaften Veranstaltern und über 200 Betreiber von Kongresszentren, Messeplätzen Arenen, Sportstadien und Multifunktionshallen. Er ist Referent an verschiedenen Universitäten und Fortbildungseinrichtungen sowie Autor des juristischen Standardwerks zum Bau und Betrieb von Versammlungsstätten.