© NürnbergMesse GmbH

Leadership in Aktion: Ein Gespräch mit Sabina Linke von NürnbergMesse zum persönlichen Touch, medizinischen Kongressen und berühmten Schuhen

Sabina Linke leitet bei der NürnbergMesse GmbH den Bereich International Marketing & Acquisition und ist Vice President Membership des MPI Germany Chapter. Sie ist seit vielen Jahren in der Veranstaltungsbranche tätig, Profi im Umgang mit Menschen und Fan ihrer Stadt Nürnberg. Wir haben uns mit ihr zum Thema Leadership unterhalten.

Sabina Linke, © NürnbergMesse GmbH

Sabina, Du bist seit vielen Jahren in der Tagungs- und Kongeressbranche tätig. Was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Als ich angefangen habe, war mir noch nicht wirklich bewusst, wie wichtig es ist, das Geschäft mit einem wirklich persönlichen Touch zu betreiben. Im Laufe meiner Karriere habe ich dann zunehmend realisiert, dass alles im Geschäftsleben persönlich ist. Es geht darum, mit anderen Verbindungen einzugehen und sich im Kleinen wie im Großen zu helfen - von Mensch zu Mensch. Bei meiner Herangehensweise spielt daher die persönliche Note eine wichtige Rolle, ganz egal, mit wem ich arbeite oder arbeiten möchte. Das "Geheimnis" scheint also ein ganz einfaches zu sein, erfordert aber Engagement und Konsistenz. Man baut Partnerschaften auf, indem man dem, was man tut, die Extraportion Aufmerksamkeit schenkt. Verlässlichkeit gehört dazu und Ausdauer. Das macht meiner Meinung nach den entscheidenden Unterschied und ist, woran unser Team jeden Tag hart arbeitet - unsere Kunden sollen sich gut, wertgeschätzt und erfolgreich fühlen.

Welchen aktuellen Trend in der Tagungsbranche findest Du besonders spannend?

Die Gespräche rund um die Rolle von Frauen in unserer Industrie finde ich gerade besonders inspirierend. She Means Business bei der IMEX in Frankfurt ist dafür natürlich ein besonderes Beispiel, aber ich merke auch ganz allgemein im Umgang mit Kollegen und Kunden eine besondere Energie, was dieses Thema anbelangt. Ich glaube, dass Frauen ein neues Level an professionellem Selbstbewusstsein erreicht haben. Sie sprechen offener aus, was sie in ihrer Karriere erreichen wollen. Frauen erkennen auch mehr und mehr, dass ihr Talent für Empathie und Diplomatie entscheidende Mehrwerte für das Geschäft bringen kann. Wir möchten zudem mehr Wege finden, um uns professionell mit anderen Frauen zu vernetzen. Ich finde das phantastisch, da es die gute Arbeit, die in unserer Branche geleistet wird, nur noch besser macht und sich positiv auf alle Beziehungen auswirkt - mit Männern und Frauen.

Welchen Rat würdest du jungen Menschen geben, die ihre Karriere in der Veranstaltungsbranche starten?

Mein Rat: Findet Mentoren und unterhaltet eine dynamische Beziehung mit diesen. Hört euch an, was sie zu sagen haben - insbesondere auch das, was ihr nicht hören wollt! Sowohl negatives als auch positives Feedback ist wichtig, um an seinen Fähigkeiten zu arbeiten und im Beruf voranzukommen. Als zweites: Pflegt Beziehungen mit einer erweiterten Gruppe von Menschen außerhalb unserer Industrie, denn interessante Möglichkeiten ergeben sich auch über Industrien hinweg.

Du bist derzeit Vice President Membership des MPI Germany Chapter. Was sind in dieser Rolle deine Ziele?

Gemeinsam mit dem Vorstand liegt mein Fokus darauf, die MPI Mitgliederzahl in Deutschland zu erhöhen, um die führende Rolle, die Deutschland in der Tagungsbranche einnimmt, besser zu repräsentieren. Ich finde es schade, dass das Germany Chapter in einem unserer größten Branchenverbände eines der kleinsten in Europa ist. Als Tagungsdestination Nummer 1 in Europa und Nummer 2 weltweit sollten wir uns stärker in die Konversation der globalen MPI Community einbringen. Wir möchten außerdem sicherstellen, dass alle in unserer Branche, egal in welchen Positionen, auf neue Art und Weise unter dem MPI Banner zusammenkommen können, um Ideen auszutauschen, zu lernen und zu netzwerken.

In Nürnberg tut sich viel im Bereich medizinische Kongresse. Kannst du uns Einblicke, in diesen Branchen- und Expertisenschwerpunkt geben?

Die Metropolregion Nürnberg und das Medical Valley sind Deutschlands Zentrum für Medizintechnologie - mit alleine in den letzten fünf Jahren einem Investitionsvolumen von mehr als €100 Million in diesem Sektor. 850.000 Patienten werden hier pro Jahr behandelt; 500 Unternehmen im Gesundheitswesen, inklusive Siemens und Novartis, sind in Nürnberg ansässig. Das zieht medizinische Kongresse und Konferenzen an, da die Teilnehmer sich mit lokalen Experten austauschen und von ihnen lernen können, als Referenten oder bei Unternehmensbesuchen und -touren vor Ort. Meine Organisation, die NürnbergMesse, arbeitet auch mit UBM zusammen, dem weltweit zweitgrößten Veranstalter von B2B Messen und Konferenzen, um deren MedTec Messe mit unserem MT Connect Event zu kombinieren. Das Ergebnis ist eine neue Messe, MedtecLIVE, die 2019 in Nürnberg als ein Top-Event für den Healthcare-Sektor stattfinden wird. Wir richten zudem ein wiederkehrendes Zusammentreffen in Nürnberg aus, das "Medical Dinner", mit medizinischen Hochschulen und Krankenhäusern, um Thought Leadership zu förden.

Ich habe gehört, dass ein berühmter Gast in Nürnberg kürzlich für "Aufruhr" in den sozialen Medien gesorgt hat?

In der Tat - das war Selena Gomez, die weltweit die meisten Instagram Follower hat. Zwei der größten internationalen Sportmarken, Adidas und Puma, sind ja bekanntermaßen in bzw. bei Nürnberg beheimatet. Wir haben daher viele Konferenzen und Veranstaltungen zum Thema Sport. Selena hat mit Puma einen Schuh designt, den Phenom Lux. Ein Teil der Verkaufserlöse aus dieser Kooperation werden der Lupus-Forschung zugute kommen. Sie war daher für ein Marketing-Meeting bei Puma in Herzogenaurach. Und als sie dann in der Nürnberger Fußgängerzone gesichtet wurde, sorgte das natürlich für ziemlich viel Aufsehen ...

 

Mehr Informationen zu NürnbergMesse und Konferenzen in Nürnberg gibt es beim NürnbergConvention Team: 0911 8606 - 8303 oder info@nuernberg-convention.de