Pressemitteilung
30 Sep 2020

GCB@PlanetIMEX: Die Zukunft von Business Events gemeinsam gestalten

Virtuelles Event vom 12. bis 16. Oktober – jetzt anmelden

 

Frankfurt am Main, 30. September 2020 – PlanetIMEX ist zurück: Vom 12. bis 16. Oktober bietet das virtuelle Event über fünf Tage ein interaktives Programm mit einer Vielzahl renommierter Speaker*innen aus der globalen Business Events-Community. Das GCB German Convention Bureau, strategischer Partner der IMEX der ersten Stunde, trägt mehrere Sessions zum vielfältigen Programm der Veranstaltung bei – von einem Update zum deutschen Tagungsmarkt bis hin zu einem unterhaltsamen Faktenquiz am „Montag Funday“.

 

Die erste Ausgabe von PlanetIMEX fand im Mai 2020 nach Absage der IMEX Frankfurt statt und zählte innerhalb von drei Wochen weit über 40.000 Besuche. Die Neuauflage bietet nicht nur ein frisches Erscheinungsbild und neue Funktionalitäten, sondern eine ganze Woche lang Gelegenheit zum Wissensaustausch und Netzwerken. "IMEX und das GCB arbeiten von Beginn als strategische Partner vertrauensvoll zusammen. In herausfordernden Zeiten wie diesen unterstützen wir das Team der IMEX gerne dabei, sein renommiertes Portfolio weiterzuentwickeln und den neuen Bedürfnissen gerecht zu werden", so Matthias Schultze, Managing Director des GCB. "Mit ihrem doppelten Fokus auf digitaler Vernetzung bei gleichzeitiger Planung künftiger persönlicher Begegnungen passt die IMEX perfekt zur Recovery-Strategie des GCB 'At the heart of future events'".

Szenarien für den Restart

In Zusammenarbeit mit der International Congress and Conference Association (ICCA) gibt das GCB in der Session "From response to recovery: Africa, Asia, Europe, Germany, Latin America, Middle East, USA" am 15. Oktober einen tieferen Einblick in den Status Quo des Veranstaltungsmarktes sowie in die aktuellen rechtlichen Bestimmungen zu Business Events im Kontext der Pandemie. Zusammen mit den Convention Bureaus der Niederlande, Dänemarks und Kataloniens wird das GCB dabei auch die Auswirkungen des Coronavirus' auf den europäischen Kongresssektor und verschiedene Szenarien für die Recovery diskutieren. In einer weiteren PlanetIMEX-Session des GCB am 15. Oktober erhalten die Teilnehmer*innen ein Update zu Deutschland inklusive eines Ausblicks auf verschiedene Szenarien für die Marktentwicklung auf Basis jüngster Studienergebnisse. Vertreter*innen von deutschen Hotels, Destinationen, Locations und Eventagenturen stellen ihre jeweiligen Perspektiven und Lösungen für zukünftige Tagungen und Veranstaltungen vor. Im "New Now" geht es darum, Chancen zu ergreifen und neue Konzepte zu entwickeln, um persönliche Begegnungen mit technologischen Innovationen zu verknüpfen.

Wissenschaftliches Fundament für das "New Now"

Dieser doppelte Fokus auf Face-to-Face- und virtuelle Formate wurde mit dem hybriden, räumlich-verteilten Kongress "BOCOM - Experience Borderless Communication" am 3. September 2020 als Test-Lab umgesetzt. Begleitet wurde die vom GCB initiierte Veranstaltung durch das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, das Chancen, Potenziale und Grenzen des hybriden Formats aus Sicht der Veranstaltungsteilnehmer*innen wissenschaftlich evaluiert. Im Live-Webinar am Community Day von PlanetIMEX (Freitag, 16. Oktober) präsentieren Sarah Skavron und Birgit Pacher vom GCB die ersten Forschungsergebnisse. Die Teilnehmer*innen erfahren beispielsweise, welche Formate für unterschiedliche Zielgruppen am besten geeignet sind. Die PlanetIMEX-Woche des GCB beginnt bereits am "Monday Funday" (12. Oktober) mit einem Fun Fact-Quiz zu Deutschland. Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viele Liter Bier auf dem Oktoberfest getrunken werden? Oder wie viele Kräuter zu Frankfurts kulinarischem Highlight "Grüne Sosse" gehören? Die Teilnehmer*innen gehen mit dem GCB auf eine unterhaltsame Reise durch Deutschland und lernen verschiedene Destinationen ganz neu kennen.

Mehr zum Programm und Anmeldung unter www.planetimex.com

 

Über das GCB German Convention Bureau e.V.

Aufgabe des GCB German Convention Bureau e.V. ist es, die Positionierung Deutschlands als eine weltweit führende und nachhaltige Kongress- und Tagungsdestination zu sichern und weiter auszubauen.

Als Impulsgeber für Innovationsthemen in der Tagungs- und Kongressbranche bietet das GCB seinen Mitgliedern hochwertige Marktforschungsdaten. Durch die Entwicklung von zielgruppenspezifischen Marketingaktivitäten ist das GCB in den internationalen Märkten sowie national präsent und fördert die Mitglieder und Partner bei der Vermarktung ihres Angebotes.

Rund 170 Mitglieder repräsentieren über 430 Betriebe und zählen zu den führenden Hotels, Kongresszentren, Locations, städtischen Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleistern aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, die Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB. Preferred Partner des GCB sind die Kongressinitiative do-it-at-Leipzig featuring KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig, die MARITIM Hotels und das Schleswig-Holstein Convention Bureau. Das Frankfurt Airport Marriott Hotel - Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center und mainzplus CITYMARKETING - Mainz Congress unterstützen das GCB als Mitglieder im Fokus.

Informationen zum Tagungsland Deutschland unter www.gcb.de

 

Pressekontakt
GCB German Convention Bureau e. V.
Dr. Martina Neunecker
Kaiserstr. 53
60329 Frankfurt
Telefon: +49-69-24293025
E-Mail: neunecker@gcb.de

German Convention Bureau

Fragen?

Für weitere Informationen und Fragen rund um die Kongress- und Tagungsdestination Deutschland stehen wir Ihnen unser Team gern zur Verfügung. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

 

  • +49 69 242930-0

Kontakt Deutschland

  • +1 212 6614582

Kontakt USA

  • + 86 10 6590 6445

Kontakt China

"Meetings made in Germany" – der Newsletter für Veranstaltungsplaner und MICE-Profis

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter „Meetings made in Germany“: Nutzen Sie die wertvollen Einblicke in die Branche inklusive Fallstudien und Trendberichte sowie aktuelle Informationen für die Planung Ihrer nächsten Veranstaltung in Deutschland.

Abonnieren