© Jacqueline Kelly on Unsplash

Webinar Nr. 2: Digitales Marketing und Digital Branding

Sei ein Leuchtturm im Sturm – Nachhaltiger Erfolg durch digitales Branding

„In jeder Krise steckt eine Chance“ – ein vielzitiertes Sprichwort dieser Tage, dass uns alle Hoffnung und Mut geben soll. Aber es trifft einen wahren Kern, vor allem wenn es um zielgerichtete Marktkommunikation geht. Gerade jetzt, in Zeiten großer Unsicherheit, sind starke Marken gefragt, die wie Leuchttürme den Kunden Klarheit und Orientierung geben. Und hier geht es aktuell mehr denn je darum, die digitalen Möglichkeiten im Branding zu kennen und bestmöglich für sich nutzen.

Darüber spricht Johannes Terler in seinem Webinar am 2. Juni 2020. Der Tourismusfachmann und Experte für digitales Destinationsmarketing stellt hierbei Thesen, Modelle und Best Practices vor, wie man seine digitale Marke im Tagungs- und Kongresstourismus aufbauen und schärfen kann. Es geht um obsessive Kundenzentriertheit, gnadenlose Profilschärfung und unbeugsame Stringenz in der Kommunikation. Höchste Praxisorientiertheit steht hierbei an oberste Stelle.

 

Wann? 2. Juni 2020, 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Den Link zum Webinar erhalten Sie nach Anmeldung für die Webinarreihe zeitnah im Vorfeld per E-Mail.

Ihre Ansprechpartnerin

Simone Pohl

Simone Pohl

Consultant Administration & Finance, Education

+49 69 24293020
pohl@gcb.de

Ihr Referent

Johannes Terler, © Thomas Sattler Photography

Johannes Terler, geboren 1987, ist seit mehr als 10 Jahren im digitalen Tourismusmarketing tätig. Nach dem Abschluss des Masters in Tourism Marketing am MCI Innsbruck, zog es den gebürtigen Österreich in das Dreiländereck am Bodensee. Nach Zwischenstationen bei unterschiedlichen Kommunikations- und Marketingagenturen, ist er seit 2015 bei TOWA Digital in Bregenz tätig. Seit 2018 leitet er hier als Director Business Development die Geschäftsentwicklung der 65 Mitarbeiter zählenden Digitalagentur. Dabei betreut er u.a. touristische Organisationen wie Visit Jena, Kitzbühel Tourismus oder Convention Tirol.