Workshop Event Design mit dem #EventCanvas

Haben Sie manchmal Schwierigkeiten damit, Ihre wichtigsten Entscheider in die Entwicklung Ihrer Veranstaltung einzubinden und deren Ziele in Einklang zu bringen?
Oder fragen Sie sich ab und zu, wie man sich auf den eigentlichen Wert der Veranstaltung konzentrieren und gleichzeitig deren Komplexität reduzieren kann?
Möchten Sie einen praxisnahen Event Design Prozess beherrschen?

 

Ziele

In diesem interaktiven Workshop lernen Sie, wie Sie beteiligten Akteure für Ihre Veranstaltungen auswählen und deren Potential ermitteln, um dieses konstruktiv in den Designprozess zu integrieren. Darüber hinaus wird der #EventCanvas Ihnen helfen, mit einer klaren Struktur und einer gemeinsamen Sprache, effektiver mit dem Event-Team zu agieren.
Dieses strategische Event-Management-Tool hilft Veranstaltungsplanern, zielgruppenorientierte Veranstaltungen zu entwickeln, die sich auf das Generieren von Mehrwert für alle beteiligten Akteure fokussieren. Durch eine teamorientierte Arbeitsmethode unterstützt der konzeptionelle Ansatz ein Plus an Kreativität und ROI. Mit dem #EventCanvas können Sie ebenfalls bereits bestehende Kongresse und Veranstaltungen, sowie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für Veranstaltungen auf nur einer A4 Seite effektiv dokumentieren.

Was ist der #EventCanvas?

Mit dem #EventCanvas können Organisationen mögliche Zielkonflikte ihrer Veranstaltungen im Vorfeld klar benennen und somit ihre Aktivitäten diesbezüglich optimieren.
Das Erstellen des #EventCanvas wird durch einen sequentiellen 10-stufigen Prozess erreicht. Das Event-Team analysiert, diskutiert und befüllt die Felder nacheinander und entwickelt so sukzessive den fertigen #EventCanvas Prototyp. Die Methodik basiert auf einer Reihe von Visual-Thinking Techniken, u.a. dem Empathy-Mapping, dem Business-Modell Canvas, dem Service-Design Canvas, dem Instructional Design Canvas, dem Value Proposition Canvas und der ROI Methode.
Fokus liegt auf der gewünschten Veränderung von Denken und Handeln der beteiligten Akteure und wie die Veranstaltung diese Veränderungen bewirkt.

Zielgruppen

Dieser Workshop ist für innovativ denkende Veranstaltungsplaner konzipiert, die einen praktischen Ansatz für das Verstehen, das Design und die Durchführung von effektiven Events suchen, die einen echten Mehrwert für alle beteiligten Akteure generieren.

Termin:

01. März 2018

Teilnahmegebühr:

GCB Mitglieder 490 Euro zzgl. MwSt.

Nicht-Mitglieder 590 Euro zzgl. MwSt.

 

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Email bei mir an.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung (pohl@gcb.de).

Simone Pohl

Simone Pohl

Consultant Administration & Finance, Education

+49 69 24293020
pohl@gcb.de

Referent

Gerrit Jessen, CED CMM CMP hat in den letzten 25 Jahren erfolgreich Unternehmen entwickelt und seine Teams motiviert persönliche und unternehmerische Erfolge zu erzielen. Von 2007 bis 2016 war er maßgeblich am Aufbau von MCI in Deutschland beteiligt. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs in dieser Zeit von 30 auf 130 in 4 Büros, inklusive der Aquisition und Integration von 2 Agenturteams. Er ist im Vorstand von MPI, dem GCB und dem visitBerlin Convention Partner e.V. engagiert. Ende 2016 übergab er die Geschäftsführung von MCI an die nächste Generation, um für Neues offen zu sein. Seit 2013 verfolgt und unterstütz der die Entwicklung des #EventCanvas und hat an diversen Workshops der Entwickler Ruud Janssen und Roel Frissen teilgenommen. Im Januar 2017 absolvierte er das Certified Event Designer Programm und ist seit April 2017 Direktor Deutschland der Event Design Collective. Sein Mantra: Hören um zu verstehen, nicht um zu antworten.